Translate

Besucher

1. September 2012

Buchvorstellung: Low Carb

Habe mir vor ca. 3 Wochen ein Buch zur Low Carb Ernährung zugelegt, da ich gesünder essen möchte und nebenbei auch noch etwas abnehmen will.
Es ist nicht so, dass ich übergewichtig bin, aber zur Zeit fühle ich mich nicht mehr 100 % wohl in meinem Körper.Aber Crash- oder Radikal-Diäten sind ja erstens ungesund und zweitens nichts für mich.

Ausprobiert habe ich auch schon das Weight Watchers Programm, was auch ziemlich gut geklappt hat.Allerdings finde ich es etwas nervig mir ständig diese Punkte auszurechnen und alles aufzuschreiben.

Daher habe ich mir dieses Buch besorgt:
Low-Carb von N.Worm, D.Muliar
Es hat ca.20 € gekostet und beschreibt wie Low Carb funktioniert und hat auch noch jede Menge Rezepte mit dabei.

Betonen möchte ich an dieser Stelle nochmal, dass es sich um "Low-Carb" und nicht "No-Carb" handelt.Also ist Obst durchaus erlaubt, was bei anderen angeblichen Low Carb-Ernährungen (wie z.B. Atkins) verboten sind.

Zusätzlich mache ich auch noch mehr und regelmäßiger Sport, was auch noch super wichtig bei einer Ernährungsumstellung ist!

Bin bis jetzt eigentlich sehr zufrieden und vermisse nicht wirklich etwas, wobei ein bisschen Disziplin ja auch immer dazu gehört.

Vielleicht gibt das ja dem ein oder anderen eine Anregung, wie man sich gesund ernähren und gleichzeitig dabei abnehmen kann, ohne zu hungern. ;-)

Wenn ihr Interesse habt, kann ich euch auch gerne ein paar Rezepte hier präsentieren, die ich ausprobiert habe.

Sarah

Kommentare:

  1. Hallo Sarah,
    wollte mal fragen, wie das mit der Ernährungsumstellung so geklappt hat und ob du viel abgenommen hast. Suche nämlich gerade nach einer passenden Diät für mich.
    Viele Grüße :)
    Deine Seite ist übrigens superschön.
    Großes Lob!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!
      Danke schön. Die Umstellung hat eigentlich ziemlich gut geklappt und war auch einfach in meinen Alltag zu integrieren.Das war nämlich auch noch ein wichtiger Punkt.
      Abgenommen habe ich ca.5-6 kg wobei ich jetzt im Dezember eine kleine Pause eingelegt habe und ab Januar wieder weitermachen werde.
      Die Abnehmerfolge sind also realistisch, da man ja auch auf nichts verzichten muss.:)
      Wobei das Ergebnis ja auch immer bei jedem unterschiedlich ist.
      Der zusätzliche Sport hat natürlich auch viel geholfen,weil selbst wenn man manchmal nicht gleich was auf der Waage bemerkt, merkt man es doch an den Kleidern. ;)
      Hoffe ich konnte deine Fragen soweit beantworten, aber falls noch was offen ist, einfach schreiben.
      LG

      Löschen
  2. Hallo Sarah,
    finde deinen Blog superschön. Großes Lob!
    Wollte mal fragen, wie das mit der Ernährungsumstellung so geklappt hat und ob du viel damit abgenommen hast?
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Danke für deine netten Worte!!/Thanks for your kind comment!